Normandie

Von Jeanne d’Arc und Claude Monet

Seerosenteich und Japanische Brücke Haus und Garten Claude Monet in Giverny  © E. Tessier
Seerosenteich und Japanische Brücke Haus und Garten Claude Monet in Giverny © E. Tessier

Rouen, Le Havre und DAS Seinetal

  • 4 x ÜF in oder um Rouen
  • Stadtführung Rouen
  • Eintritt Historial Jeanne d’Arc
  • Stadtführung Le Havre
  • Besuch Palais Bénédictine mit Verkostung
  • Eintritt für die Gärten und das Wohnhaus des Malers Monet
  • Eintritt Schloss und Garten Vascoeuil

5 Tage

schon ab 315 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Rouen, Le Havre und das Seinetal sind eine Reise wert. Rouen erwartet Sie mit seinem mittelalterlichen Fachwerk und  der abends im Sommer farbenprächtig angestrahlten Kathedrale. Le Havre punktet mit dem MUMA-Museum und seinem Titel als UNESCO-Weltkulturerbe, und das Seinetal mit dem Garten Monets gilt als die schönste Avenue Frankreichs. Sie unternehmen abwechslungsreiche Ausflüge auf den Spuren der Impressionisten mit beeindruckenden Naturschauspielen, Schlössern und Gärten.


1. Tag | Anreise
Anreise nach Rouen, in die „Stadt der hundert Kirchtürme“, wie Victor Hugo sie einst bezeichnete. Hotelbezug und Abendessen (HP-Paket 1).

2. Tag | Rouen
Nach dem Frühstück lernen Sie die Hauptstadt der Normandie bei einer Stadtführung kennen. Die Stadt zieht einen in ihren Bann mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern, der astronomischen Uhr, der gotischen Kathedrale. Claude Monet malte von ihrer Fassade eine 33 Bilder umfassende Serie. Ihre Gruppe wird während der Stadtführung in den Raum geführt, in dem Monet daran gearbeitet hat. Auf dem Marktplatz von Rouen wurde 1431 die 19-jährige Jeanne d’Arc, die Jungfrau von Orléans, nach einem Schauprozess auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Zu ihrem Leben und Wirken erfahren Sie im interaktiven Historial Jeanne d’Arc viel Wissenswertes. Anschließend erwarten wir Sie zum Mittagessen im ältesten Restaurant Frankreichs am Marktplatz von Rouen (HP-Paket 2).

Danach bietet sich noch ein Abstecher in das Museum der Schönen Künste mit Originalen der großen Impressionisten. Oder Sie haben die Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu durchstreifen. Rückkehr zum Hotel und Abendessen (HP-Paket 1).

3. Tag | Le Havre – Étretat – Fécamp
Erste Station Ihres heutigen Tages ist Le Havre. Das Stadtzentrum der im Zweiten Weltkrieg schwer zerstörten Stadt gehört heute als Beispiel moderner Nachkriegsarchitektur zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Architekt Auguste Perret baute sie nach einem einheitlichen Schema wieder auf. Besonders beeindruckend ist die von ihm aus Stahlbeton konzipierte Kirche Saint Joseph. Im Rahmen der Führung sehen Sie auch eine Musterwohnung aus seiner Zeit. Kunstfreunde können im MUMA-Museum eine beeindruckende Sammlung impressionistischer Maler entdecken (Zuschlag, in diesem Fall entfällt der Besuch des Palais Bénédictine).

Am Nachmittag fahren Sie entlang der spektakulären Kanalküste nach Étretat zum weltberühmten Felsenbogen Porte d‘Aval. Sie können ihn am besten von den neuen Gärten aus oder im Rahmen einer Fahrt mit dem kleinen Zug entdecken (Zuschlag). Letzte Etappe ist das prächtige Palais Bénédictine, in dem Sie den berühmten Benediktinerlikör verkosten, der heute immer noch nach einem geheimen Rezept der Benediktinermönche mit 27 Kräutern und Gewürzen hergestellt wird. Am Abend Rückfahrt zum Hotel und Abendessen (HP-Paket 1).

4. Tag | Gärten und Schlösser im Seinetal
Der wohl berühmteste Garten im Seinetal liegt rings um das Haus des impressionistischen Malers Monet, der hier 47 Jahre lebte und arbeitete und seine berühmten Seerosenbilder schuf. Nach einem kleinen Bummel durch den Ort mit seinen zahlreichen Museen und Restaurants fahren Sie weiter zur mächtigen Burg von Gaillard. Sie wurde einst von Richard Löwenherz innerhalb von zwei Jahren erbaut und trotz ihrer meterdicken Mauern nur wenige Jahre nach seinem Tod erobert. Die Ruine oberhalb des Dörfchens Les Andelys ist heute eines der Wahrzeichen des Seinetals.

Nach kurzer Fahrt erreichen Sie anschließend das Schloss von Vascoeuil, dessen oft prämierter Garten eine Galerie berühmter Skulpturen von Bildhauern aus dem 20. Jahrhundert birgt. In einem nahen Restaurant erwartet Sie eine normannische Stärkung mit Kir, Crêpe, Cidre und Café (HP-Paket 1).
Doch auch das kleine Schloss ist sehenswert. Am Abend kehren Sie nach Rouen zurück. Abendessen (HP-Paket 1) im Hotel.

5. Tag | Heimreise

 

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum