Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.  

Mit Fahrt im Superschnellzug TGV Aquitaine

  • In nur 2 Stunden: Paris - Bordeaux im TGV
  • Besichtigung von „Lascaux IV“
  • Boots- und Flussfahrt, 2x Stadtführung und einiges mehr

9 Tage

schon ab 869 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Unsere Reise in den Südwesten hat viele spektakuläre Höhepunkte: Anreise in nur 2 Stunden von Paris im Superschnellzug TGV Aquitaine. Danach entdecken Sie die Welthauptstadt des Weins und seine neue „Cité du Vin“, ein spektakuläres Museum, das dem Weltruf des Bordeaux gerecht wird.

 

1. Tag 
Anreise nach Paris 

Anreise in den Raum Paris, Übernachtung und Abendessen. 

 

2. Tag 
TGV Paris – Bordeaux

Während der Bus sich nach einer kurzen Orientierungsfahrt durch das Stadtzentrum von Paris auf den Weg nach Bordeaux macht, erleben Sie einen Bummel durch die versteckten Passagen der Pariser Innenstadt. Mittagessen in einer historischen Brasserie, zur Einstimmung schon einmal mit einem Glas Bordeaux-Wein. Anschließend fahren Sie mit der Metro zum Tour Montparnasse und erleben die Seinemetropole von oben, bevor Sie sich in den TGV setzen. In 2 Stunden erreichen Sie die 500 km entfernte  südwestliche Ecke Frankreichs, nur wenige Kilometer vom Atlantik entfernt. Hier erwartet Sie Ihr Bus. Hoteltransfer, Abendessen  und Übernachtung. Sie wohnen im alten Weinhändlerviertel von Bordeaux.

 

3. Tag 
Bordeaux und die Cité du Vin

Am Vormittag entdecken Sie Bordeaux, seinen herrlichen Börsenplatz am Ufer der Garonne und die Gassen der Altstadt sowie weitere Sehenswürdigkeiten. Danach ist noch ein wenig Zeit zum Bummeln in den eleganten Einkaufsstraßen. Am Nachmittag Besuch der spektakulären „Cité du Vin“, die von den Architekten Anouk Legendre und Nicolas Desmazières konzipiert wurde und das Geschmackserlebnis des Weines versinnbildlichen soll. Abschluss dieses interessanten Tages ist eine gemütliche Bootsfahrt auf der Garonne, anschließend Abendessen und Übernachtung.

 

4. Tag
Die Straße der Grands Crus

Die meisten der bekanntesten Weine der Welt wachsen auf der Médoc-Halbinsel im Norden von Bordeaux. Auf der Straße der “Grands Crus“ sehen Sie die berühmten Weingüter von Mouton Rothschild, Château Lafitte oder Margaux und die bekannten Weinorte Pauillac oder Saint Julien. Weinprobe auf einem prestigeträchtigen Château mit Kellerbesichtigung. Am Nachmittag fahren Sie über die Girondemündung, vorbei am beeindruckenden Leuchtturm von Cordouan, der seit 1611 in Betrieb ist, in den Badeort Royan. Rückfahrt nach Bordeaux über das Fort von Blaye. Abendessen und Übernachtung.

 

5. Tag 
Düne von Pilat und Landes

Vormittags Fahrt zur Bucht von Arcachon, hier werden die berühmtesten Austern Frankreichs produziert. Arcachon ist ein herrlicher Kur-und Badeort, der Strand lädt zum Bummeln ein. Verbringen Sie einen gemütlichen Tag am Meer mit einer Bootsfahrt zu den Austernbänken und einem Ausflug zur größten Wanderdüne Europas. Die Düne von Pilat hat eine Höhe von 140 Meter. Rückkehr nach Bordeaux, Abendessen und Übernachtung. 

 

6. Tag 
Saint Émilion und das Dordognetal

Heute fahren Sie ins Hinterland zum historischen Weinort Saint Émilion. Der Ort liegt auf einem Kreidefelsen und hat eine sehenswerte unterirdische Kirche und viele schöne mittelalterliche Gassen. Saint Émilion gab einer der berühmtesten Weinlagen des Bordeaux seinen Namen, und so verkosten Sie auch die bekannten Weine der Region auf einem Weingut (auf Wunsch auch kleine Grillparty möglich, gegen Zuschlag). Nachmittags erreichen Sie den alten Handelsort Bergerac am Eingang des Dordognetals. Bummeln Sie durch die alten Gassen und entdecken Sie den schönsten Fluss Frankreichs. Abendessen und Übernachtung.

 

7. Tag 
Durch das Dordognetal nach Sarlat

Das schönste Flusstal Frankreichs bietet, neben atemberaubenden Ausblicken, eine Vielzahl von Burgen und Schlössern. Die mächtige Burg von Castelnaud ist einmalig über dem Fluss gelegen. Hier können Sie auch einige mittelalterliche Verteidigungswaffen, wie zum Beispiel Katapulte, in Aktion sehen. Anschließend machen Sie eine Bootsfahrt auf einem typischen Flussschiff der Dordogne, einer Gabare. Nachmittags erreichen Sie Sarlat. Hier fühlen Sie sich ins Mittelalter zurückversetzt, denn über 1000 Häuser aus dem 13.-16. Jahrhundert sind erhalten und der Ort war schon oft Kulisse historischer Filme. Sarlat zählt zu den schönsten Städten Frankreichs. Stadtführung, Abendessen und Übernachtung.

 

8. Tag 
Über Lascaux IV nach Lyon

1940 wurde die „sixtinische Kapelle der Steinzeit“ von vier jungen Männern entdeckt. Schon bald war klar, dass man eines der Meisterwerke der Urzeit vor sich hatte. Die Originalgrotte wurde geschlossen, um die Höhlenmalereien zu schützen. Seit Dezember 2016 befindet sich am Fuß des Hügels der Grotte eine neue, aufwendig erstellte Reproduktion mit einem fantastischen Besucherzentrum, das die erste Reproduktion ablöst. Entdecken Sie die herrlichen Malereien, die über 30.000 Jahre alt sind, in einer originalgetreuen Nachbildung der Grotte und darüber hinaus viel Informatives und Interessantes über die Höhlenmalereien der Steinzeit. Gegen Mittag Weiterfahrt durch das Zentralmassiv nach Lyon, das Sie am Abend erreichen. Abendessen und Übernachtung.

 

9. Tag 
Heimreise

 

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.