Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.  

Paris – Ile-de-France

Auf den Spuren von Napoleon

Der Kaiser und seine Franzosen

  • 3 x Ü/F in ***-/ ****-Hotels
  • 2x Abendessen
  • Stadtführung & Ganztagesführung (3.Tag)
  • Eintritt & Besichtigung des Invalidendoms
  • Eintritt Schloss Malmaison
  • Eintritt Schloss Fontainebleau
  • Seinebootsfahrt
  • Besuch einer Macaron-Fabrik mit Probe
  • Auffahrt Montmartre im kleinen Zug

4 Tage

schon ab 229 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Keine andere Persönlichkeit hat das beginnende 19. Jahrhundert so geprägt wie der französische Kaiser Napoleon I.. Sein Lebenswerk hat Auswirkungen bis in die heutige Zeit – man denke nur an die Säkularisierung und an seine Einführung des „Code Civil“. Begeben Sie sich mit uns auf eine Spurensuche und entdecken Sie einige der schönsten Winkel von Paris und seiner Umgebung.

1. Tag
Anreise nach Paris und Hotelbezug


2. Tag
Paris und Malmaison

Am Vormittag sehen Sie das charmante Schlösschen Malmaison, das Napoleon und seiner ersten Gemahlin Josephine als Wohnsitz diente. Die Kaiserin züchtete mit Begeisterung Rosen und legte sich die größte Rosensammlung der damaligen Welt zu. Zu den zu besichtigenden Räumen gehört auch das Schlafzimmer, in dem zeitweilig die berühmte Mona Lisa hing, bevor sie in den Louvre umzog. 

Am Nachmittag unternehmen Sie zunächst eine Stadtrundfahrt auf den noch heute deutlich sichtbaren Spuren von Napoleon in Paris: der berühmte Triumphbogen wurde von ihm konzipiert und auch der kleinere Triumphbogen im Louvre wurde zu seinen Ehren errichtet. Anschließend halten Sie am Invalidendom. Unter seiner vergoldeten Kuppel liegt der französische Kaiser begraben und es beherbergt eines der größten militärgeschichtlichen Museen der Welt, das Sie bei einer Spezialführung kennen lernen.
Mit dem kleinen Zug geht es hinauf auf den Montmartre zu einem abschließenden Abendessen. Der Tag endet mit einer herrlichen Bootsfahrt auf der Seine.


3. Tag
Fontainebleau

Am Vormittag fahren Sie nach Fontainebleau, das Lieblingsschloss von Napoleon, das unter Franz I. schon ab 1528 als Jagdschloss erbaut worden war. Mit seiner Größe steht es Versailles in nichts nach, und nahezu alle großen französischen Könige haben es zumindest in kurzen Phasen bewohnt. Ganz besonders beeindruckt den Besucher die Porträtgalerie, die noch aus der Renaissance stammt und die gewundene Treppe, auf der sich Napoleon von seinen Truppen verabschiedete, unmittelbar bevor er ins Exil aufbrach. Heute beherbergt das Schloss auch ein Museum über Napoleon und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Mittagspause am westlichen Rand des Waldes von Fontainebleau im charmanten Künstlerort Barbizon, in dem im 19. Jahrhundert vom Landschaftsmaler Theodore Rousseau die Malerkolonie begründet wurde, die die berühmte „Schule von Barbizon“ hervorbrachte. Anschließend Weiterfahrt durch den riesigen Wald nach Réau. Hier wartet eine französische Spezialität auf Sie, die Macarons. Das süße luftige Gebäck zergeht auf der Zunge. In einer Manufaktur sehen Sie, wie es gemacht wird. Anschließend besteht auch die Möglichkeit zur Entdeckung des riesigen Waldes von Fontainebleau, der mit 25.000 Hektar einer der größten Wälder Frankreichs ist. Besonders sehenswert sind hierbei die Schluchten von Franchard. 
Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.


4. Tag
Heimreise

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.