Elsass – Champagne-Ardenne – Lothringen

Auf den Spuren Kaiser Wilhelms II

  • 3 x  Ü/F bei Molsheim
  • 2 x HP im Hotel
  • 1 x 3-Gang-Menü in einem Elsässer Traditionslokal
  • Stadtführung Strasbourg auf den Spuren Wilhelm II.
  • Besuch und Führung im Fort von Mutzig
  • Eintritt und Führung auf der Hochkönigsburg
  • Weinprobe in Dambach
  • Zugfahrt durch die Weinberge
  • Stadtführung in Colmar
  • Eintritt Hansi-Museum

4 Tage

schon ab 229 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Entdecken Sie das Elsass von Kaiser Wilhelm II.! Nach dem Krieg von 1870/71 wurde es durch den Friedensvertrag Teil des Deutschen Reiches. Unter Kaiser Wilhelm II entstand eine preußische Architektur, die heute wegen ihrer Einmaligkeit wieder gesucht ist.

1. Tag 
Strasbourg 

Die Europastadt Strasbourg ist Ihre erste Etappe. Stadtrundgang durch das deutsche Viertel zwischen Universität und dem ehemaligen Kaiserpalais, das ein einmaliges Beispiel preußischer Architektur des 19. Jahrhunderts ist. Weiter geht es mit Ihrem Stadtführer zum historischen Zentrum Strasbourgs mit einer Besichtigung des Münsters und des pittoresken Gerberviertels Petite France. Anschließend Weiterfahrt in Richtung Vogesen, Abendessen und Übernachtung im Raum Molsheim. 

 

2. Tag 
Fort von Mutzig und Hochkönigsburg

Die größte Festung Europas mit einer Fläche von 254 Ha schuf Wilhelm II. unter der Erde bei Mutzig. Das Fort fasste 7000 Soldaten und war praktisch uneinnehmbar. Es wurde nach dem Ersten Weltkrieg an die Franzosen übergeben und war der Vorläufer aller modernen Festungen in der Welt. Auf einem 2 km langen Rundgang erfahren Sie dort viel Wissenswertes über die deutsch-französische Geschichte. Anschließend geht es zur Weinprobe und einer Fahrt in einem kleinen Zug durch die Weinberge in Dambach. Den Nachmittag erleben Sie auf der Hochkönigsburg. Die alte Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert wurde dem deutschen Kaiser 1899 geschenkt, er ließ sie nach Originalplänen wieder aufbauen. Seitdem ist die mächtige Burg eines der sichtbarsten Zeichen der alten deutschen Präsenz des Elsass. Rückfahrt in den Raum Molsheim, Abendessen und Übernachtung.

 

3. Tag 
Colmar und das Hansi-Museum

Die alte Reichsstadt Colmar besitzt noch heute einen Bahnhof, der 1907 nach den Plänen des Danziger Bahnhofs gebaut wurde. Nach einem Abstecher dorthin sehen Sie die Altstadt von Colmar und begeben sich in das Haus von Onkel Hansi, dem Elsässer Karikaturisten Jean Jacques Waltz, der seine Elsässer Heimat in allseits bekannten Bildern festgehalten hat. Viele von ihnen sind ein Protest gegen das deutsche Kaiserreich und speziell gegen die deutsche Besatzung nach der Annexion des Elsass durch die Nationalsozialisten. Abendessen auf der Rückfahrt in einem Elsässer Traditionslokal, Übernachtung in Strasbourg.

 

4. Tag 
Heimreise nach Deutschland.

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum

COVID-19 - Aktuelle Informationen & geänderte Öffnungszeiten

Wir reduzieren unsere Bürostunden.
Wir sind täglich 9:00–12:00 Uhr unter +49 7851 99 28 0 für Sie in Kehl erreichbar.
Unsere Büros sind also weiterhin täglich besetzt. Sie können uns daneben per Mail erreichen und wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Die meisten Mitarbeiter sind aber nur an bestimmten Tagen für Sie erreichbar, denn wir haben unsere Arbeitszeiten einteilen müssen.

Viele Partner in Frankreich sind aber wegen der von der französischen Regierung verordneten Schließungen unerreichbar.
Bitte haben Sie deswegen Verständnis dafür, wenn unsere Antworten in diesen Zeiten etwas länger brauchen.