Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.  

Auvergne – Rhône-Alpes

Lyon, Beaujolais & Bresse für Gourmets

© Chateau de Nervers
© Chateau de Nervers

Kultur und Kulinarik im Rhôhnetal und den Westalpen

  • 1 x HP in Mâcon
  • 3 x Ü/F in Lyon
  • 1 x HP in Annecy
  • 1 x 3-Gang-Menü in der „Limonaderie“
  • Getränkepauschale mit 2 Sorten Wein, Wasser und Kaffee in der Limonaderie
  • 1 x 4-Gang-Menü im Bouchon inkl. Wein nach Belieben
  • 1 x Mittagsimbiss als Winzerbüffet
  • 1 x 3-Gang-Menü in der Brasserie „Le Nord“
  • Besuch des Bresse-Museums 
  • Führung und Weinprobe im Hameau du Vin
  • Stadtführung Lyon
  • Marktbummel mit Verkostung in Lyon
  • Eintritt Musée des Confluences
  • Führung im Musée des Confluences
  • Tagesführung Beaujolais
  • Weinprobe und Gartenbesichtigung im Schloss von La Chaize
  • Kaffee und Pfannkuchen in Pérouges
  • Stadtführung in Annecy

6 Tage

schon ab 499 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Lokale Spezialitäten, interessante Besichtigungen und Entdeckungen und Essen in ausgesuchten Brasserien und Restaurants prägen die Reise zu den Höhepunkten des mittleren Rhônetals und der Westalpen.

 

1. Tag 
Anreise nach Mâcon

Die alte Weinhandelsstadt Mâcon im Rhônetal markiert das südliche Ende Burgunds und ist das Tor zur Bresse. Abendessen und Übernachtung zum Beispiel im Hotel Mercure Bord de Saône.

 

2. Tag 
Kulinarische Entdeckungen in der Bresse

Nach dem Frühstück Aufbruch zu einem Bresse-Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert, der liebevoll restauriert und vollständig erhalten ist. Der filigrane Fachwerk-Hof beheimatet das Museum der Bresse inklusive einer Freiland-Aufzucht der berühmten Bressehühner. Das Bressehuhn ist eines der besten Geflügel der Welt, es wird nach strengen Regeln im Freiland aufgezogen, wiegt 2,5 bis 3 Kilo und  kostet mehr als 25c. Es hat wenig mit einem 800 Gramm-Tiefkühlhühnchen gemein. Mittags erreichen Sie Vonnas, hier hat der französische 3-Sterne-Koch Georges Blanc ein kleines kulinarisches Paradies geschaffen. Entdecken Sie den von innen komplett umgebauten Teil des Ortes und genießen Sie danach ein Menü in seiner Brasserie „La Limonaderie“. Rot-und Weißwein sowie Wasser und Kaffee sind inklusive! Anschließend Führung im interessantesten Weinmuseums in Frankreich, dem Hameau du Vin von Frankreichs größtem Weinhändler Duboeuf. Es zeigt Ihnen in faszinierender Weise die Geschichte und die Produktion des Weines. Nach der Weinprobe fahren Sie weiter nach Lyon. Hotelbezug und  Übernachtung.

 

3. Tag
Genießen in Lyon

Vom Hügel von Fourvière mit der Wallfahrtskirche Saint Jean genießen Sie den herrlichen Blick über die Stadt. Direkt unterhalb liegt die Altstadt von Lyon. Sie ist der größte erhaltene Stadtkomplex aus der Renaissance und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. In den Innenhöfen der Häuser entdecken Sie fantastische Treppenhäuser und Erker beim „Traboulieren“. Anschließend bietet sich noch ein Bummel am Künstlermarkt der Saône an, bevor Sie den Gourmetmarkt erreichen, der nach Paul Bocuse benannt ist.  Hier kaufen auch heute noch die Spitzenköche von Lyon ein, aber auch die Feinschmecker der Stadt eine „Jesus-Wurst“ oder einen schönen Saint-Marcellin-Käse. Kostprobe von Lyoner Spezialitäten an den Marktständen. 

Am Nachmittag besuchen Sie das neue „Musée des Confluences“ am Zusammenfluss von Rhône und Saône. Im Herzen einer spektakulären, aus Metall und Glas bestehenden Gebäudestruktur erleben Sie die das große Abenteuer der Menschheit vom Anbeginn der Zeit bis hin zur Moderne.  Abendessen in einem typischen Lyoner Bouchon. Die Küche ist eher deftig: reichliche Vorspeisen, mehrere Hauptgerichte zur Wahl und verschiedene Desserts, dazu gibt es den süffigen Beaujolais-Wein aus dem typischen „Pot Beaujolais“, der Halbliterflasche mit dem dicken Glasboden.

 

4. Tag
Schlösser und Menschen im Beaujolais

Nördlich von Lyon liegt die Weinregion des Beaujolais. Unser Weg führt uns zunächst ins Goldene Beaujolais zum Dorf Oingt, das eines der schönsten Dörfer Frankreichs ist. Die „Vignerons des Pierres Dorées“  am Ortseingang verkaufen den seltenen und hier preiswerten weißen Beaujolais, der Ihnen sicher schmecken wird. Gegen Mittag werden wir auf der Domaine Paire erwartet.  Jean-Jacques Paire betreibt das Familienweingut, das seit dem Jahre 1600 besteht, und hat sich auf biologische Weine spezialisiert.  Besuch des Museums, Einführung in die Weinverkostung und kleines Mittagessen  „Weingut-Aperitif“ mit verschiedenen Spezialitäten. Über kleine Straßen geht es dann in den mittleren Teil des Beaujolais zum Schloss von Chaize. Dieses Schloss und seine fantastischen Gärten aus dem 17. Jahrhundert sind eines der Schmuckstücke des Beaujolais.  Abends Rückkehr nach Lyon und Abendessen in der Gourmet-Brasserie „Le Nord“ von Paul Bocuse.

 

5. Tag
Über Pérouges nach Annecy

Sie halten im kleinen mittelalterlichen Ort Pérouges, der als eines der schönsten Dörfer Frankreichs gilt. In den mittelalterlichen Gassen fühlen Sie sich um Jahrhunderte zurückversetzt. Hier laden wir Sie am Marktplatz zu den Spezialität der gotischen „Hostellerie“ ein: ein süßer Pfannkuchen mit einem Glas Cidre oder einer Tasse Kaffee. Weiterfahrt nach Annecy. Die Altstadt am See gilt als das Venedig der Alpen wegen der kleinen Kanäle mit der Burg-insel nahe der Seepromenade. Von hier aus haben Sie ein herrliches Panorama mit dem Mont Blanc im Hintergrund. Auf Wunsch Schifffahrt auf dem See möglich. Abendessen und Übernachtung in Annecy.

 

6. Tag
Heimreise

Mit unvergesslichen Eindrücken treten Sie die Heimreise an.

 

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.