Normandie

Maler und Gärtner im Seinetal

Claude Monet und Gustave Caillebotte

  • Giverny - Monets Refugium
  • Varengeville-sur-mer und Garten Le Bois de Moutiers
  • Impressionismus hautnah im Museum

7 Tage

schon ab 599 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Claude Monet und Gustave Caillebotte teilten die Leidenschaft fürs Gärtnern und fürs Malen. Wenngleich letzterer nicht so bekannt ist, stiftete der aus wohlhabendem Hause kommende Maler und Mäzen übrigens seine impressionistische Sammlung nach dem Tode dem Pariser Musée d’Orsay. Eines seiner Werke, „Im Café, Rouen“, befindet sich dort. Die feine Gesellschaft zog es genau wie viele Künstler im 19. Jahrhundert in die Normandie, häufig in das Seebad Dieppe. Die rauen Kreidefelsen von Le Tréport, die lichtschimmernden Wellen des Meeres, die wechselnde Stimmung während der Tageszeiten, das reizte die einen zum Lustwandeln, die anderen zum Arbeiten. Folgen Sie dem Blick dieser Künstler.

 

1. Tag
Reims
Anreise nach Reims in der Champagne zur Zwischenetappe.

2. Tag
Paris – Evreux/Giverny
Auf dem Weg in die Normandie machen Sie zur Einführung in die Welt des Impressionismus Halt in Paris (gegen Zuschlag Eintritte ins Musée d’Orsay oder Musée Marmottan oder Stadtführung). Weiterfahrt zu Ihrem Hotel im Raum Evreux/Giverny. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag
Die Landschaft des Vexin
Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Fahrt nach Giverny, wo Sie Claude Monets Wohnhaus und Garten besichtigen. Monet lebte hier 43 Jahre, und gerade der Seerosenteich und die Brücke nach japanischem Vorbild inspirierten ihn zu zahlreichen Gemälden. Am Nachmittag unternehmen Sie auf dem Boot „Wilhelm der Eroberer“ eine Fahrt auf der Seine ab Poses, vorbei an charmant verträumten grünen Ufern und romantischen Herrenhäusern. Die Seine war ein häufig gewähltes Motiv der impressionistischen Maler. Anschließend steht ein Bummel in Les Andelys auf dem Programm. Das sympathische Städtchen wird von der Burgruine von Château Gaillard überragt, die Richard Löwenherz, Herzog der Normandie und König von England, 1196 errichtet hatte. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

4. Tag
Dieppe – Le Tréport – Eu
Heute unternehmen Sie einen Ausflug ans Meer. Zunächst jedoch steht der Besuch des Gartens „Le Bois de Moutiers“ auf dem Programm, der noch immer der Familie des Gründers gehört. Die Architekten Sir Edwin Luytens und Gertrude Jekyll wurden 1898 für die Pflanzungen um das Haus beauftragt. Blühende Bäume und Sträucher aus aller Welt in einer Anlage nach den Arts-and-Craft-Idealen sind das charmante Geheimnis dieses Gartens. Im Anschluss an diesen Besuch erreichen Sie Dieppe, den ältesten der französischen Badeorte. William Turner und Eugène Delacroix schätzten den Hafen von Dieppe als Motiv, Pissaro malte die Kirche Saint Jacques, und Renoir kam oft ins Château de Wargemont. Aber auch Künstler wie Braque, Picasso, Miró und Cocteau hielten sich zeitweilig an dieser Küste auf. In Le Tréport fahren Sie mit dem restaurierten Schrägaufzug aus dem Jahre 1908 (kostenlos) auf eine Aussichtsplattform hoch über den Kreideklippen. Von hier bietet sich ein atemberaubendes Panorama über die Küste, die Stadt und den Hafen. Ein Bummel in Eu rundet den Tag ab. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

5. Tag
Rouen
Stadtbummel in Rouen auf eigene Faust. Hier malte Claude Monet seine Bilderserie der Kathedrale zu den verschiedensten Tageszeiten, um das jeweilige Lichtspiel einzufangen. Im  Museum der Schönen Künste Rouen sehen Sie anschließend einige dieser Bilder im Original sowie Werke von Camille Pissaro, Alfred Sisley und Pierre-Auguste Renoir. Danach haben Sie Freizeit zum Bummeln in Rouen. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

6. Tag
Auvers-sur-Oise – Metz
Heute verlassen Sie Rouen. Auf der Rückfahrt machen Sie Halt in Auvers-sur Oise. Im  Schloss von Auvers entdecken Sie im Rahmen einer interaktiven Ausstellung das Leben der Impressionisten. Im Ort selbst folgen Sie mit einer Führung den Spuren von van Gogh und sehen sein Zimmer in der „Auberge Ravoux“, in dem er die letzten Monate seines Lebens verbrachte. Abendessen und Übernachtung in Reims oder Metz.

7. Tag 
Heimreise nach Deutschland

 

*Bildnachweis: Gustave Caillebotte (1848-1894), „Parterre de marguerites“, vers 1893 Huile sur toile, 100 x 50,3 cm (chaque panneau) (quatre panneaux décoratifs)
Giverny, musée des impressionnismes, acquis grâce à la générosité de la Caisse des Dépôts, de la Caisse d’Epargne Normandie, de SNCF Réseau, de la Société des amis du musée des impressionnismes Giverny et d’une souscription publique, 2016, MDIG 2016.2.1 à 4

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum