Okzitanien

Mit dem Trüffelzug durch Périgord

Trüffelzug in der Dordogne © CFTHQ
Trüffelzug in der Dordogne © CFTHQ

Eine der üppigsten Regionen Frankreichs, nicht nur der Trüffel wegen

  • 1 x HP in Lyon
  • 4 x HP im Raum Rocamadour
  • 1 x HP im Raum Rodez
  • 1 x HP im Raum Mâcon
  • Fahrt im Trüffelzug
  • Besuch der hängenden Gärten
  • Eintritt Burg Castelnaud
  • Gabarefahrt auf der Dordogne
  • Weinprobe im Cahors
  • Eintritt Höhle von Padirac

8 Tage

schon ab 509 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Reise mit dem Trüffelzug zu den Gärten des Périgord, den Schätzen des Dordognetales und durch das Zentralmassiv.

1. Tag | Anreise nach Lyon
Anreise nach Lyon zur Etappe, Hotelbezug und Abendessen.

2. Tag | Zentralmassiv und Trüffelzug
Panoramafahrt durch das nördliche Zentralmassiv. Am Nachmittag erreichen Sie Rocamadour. Hier wartet bereits der Trüffelzug auf Sie. Er verkehrt auf der alten Linie Bordeaux – Aurillac, die in 80 Meter Höhe in die Steilwände der Dordogne gehauen wurde und früher zum Transport der Trüffel des Marktes von Martel diente. Abendessen im Hotel im Raum Rocamadour.

3. Tag | Hängende Gärten, Gabaren und Kriegsmaschinen
Heute entführen wir Sie in den schönsten Teil des Dordognetals, das von vielen als das schönste Flusstal Europas angesehen wird. Am Vormittag besuchen Sie die Burg von Castelnaud auf dem Felsen oberhalb des Flusses. Ein beeindruckender Besuch, bei dem Ihnen auch Kriegsmaschinen aus dem Mittelalter vorgeführt werden. Anschließend erholen Sie sich bei einer Flussfahrt auf einer historischen Gabare.

Nach einer Dordogne-Panoramafahrt erreichen Sie im Laufe des Nachmittags die faszinierenden hängenden Gärten von Marqueyssac. Genießen Sie die herrlichen Parkanlagen mit einem wunderschönen Blick über den Fluss. Abends Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

4. Tag | Sarlat – Vézère Tal – Sarlat
Der heutige Tag führt Sie in die Frühgeschichte der Menscheit zurück. Sie können die Grotte von Lascaux IV besichtigen, die wegen der Qualität ihrer Felszeichnungen auch die „Sixtinische Kapelle der Urzeit“ genannt wird und erfahren im romantischen Vézère-Tal einiges über den Cro-Magnon Menschen, der hier lebte. Abschließend besuchen Sie Sarlat, dessen prächtige Altstadt mit seinen Palais aus der Gotik und Renaissance als die schönste in ganz Frankreich gilt. Abendessen im Hotel.

5. Tag | Cahors – Moissac – Saint-Cirq-Lapopie
In Cahors am Lot besuchen Sie die gotische Brücke, die für ihre Epoche so waghalsig gebaut war, dass man vermutete, der Baumeister sei mit dem Teufel im Bunde gewesen. Anschließend machen Sie eine Probe der edlen, aber schweren Cahors-Weine. Gegen Mittag erreichen Sie Moissac, eines der Hauptorte auf dem Jakobsweg. Seine Abtei und besonders das Südportal zählen zu den Hauptwerken der romanischen Bildhauerkunst. Rückfahrt über den malerischen Ort Saint-Cirq-Lapopie, der auf einem 80 Meter hohen Felsen über dem Lot liegt. Abendessen im Hotel.

6. Tag | Rocamadour – Padirac –Conques – Rodez
Heute bummeln Sie durch Rocamadour. Der zweitwichtigste Pilgerort Frankreichs liegt in einer steilen Felswand, in der ein Einsiedler seine Höhle hatte. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die gewaltige Höhle von Padirac, die ein unterirdischer Fluss in das weiche Kalkgestein gegraben hat. 100 Meter unter der Erde befahren Sie den unterirdischen Fluss mit einem Boot und entdecken die riesigen Hallen.

Am Nachmittag verfallen Sie der Magie des Örtchens Conques, dessen romanische Kathedrale den größten Kirchenschatz Frankreichs hat. Er geht bis ins 6. Jahrhundert zurück und enthält das „A“ von Kaiser Karl dem Großen. Übernachtung im Raum Rodez.

7. Tag | Rodez – Le Puy – Macon
Besuch von Rodez und Weiterfahrt durch das Zentralmassiv nach Le Puy, dessen schwarze Kathedrale auf den Resten eines römischen Tempels steht. Am Nachmittag erreichen Sie Mâcon zur Etappe.

8. Tag | Heimreise
Mit vielen neuen Eindrücken kehren Sie nach Hause zurück.

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum

COVID-19 - Aktuelle Informationen & geänderte Öffnungszeiten

Wir reduzieren unsere Bürostunden.
Wir sind täglich von 9:00–12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr unter +49 7851 99 28 0 für Sie in Kehl erreichbar.
Unsere Büros sind also weiterhin täglich besetzt. Sie können uns daneben per Mail erreichen und wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Die meisten Mitarbeiter sind aber nur an bestimmten Tagen für Sie erreichbar, denn wir haben unsere Arbeitszeiten einteilen müssen.

Viele Partner in Frankreich sind aber wegen der von der französischen Regierung verordneten Schließungen unerreichbar.
Bitte haben Sie deswegen Verständnis dafür, wenn unsere Antworten in diesen Zeiten etwas länger brauchen.