Auvergne – Rhône-Alpes

Der See und die Berge

© flickr-Karlsson Vomdach
© flickr-Karlsson Vomdach

Tradition und Lebensart zwischen Genfer See und Mont Blanc

  • 2 x Ü/F im 4-Sterne-Hotel in oder um Lausanne
  • 1 x 3-Gang-Menü im Hotel
  • 1 x Käsefondue im Chalet auf dem Berg
  • 3 x HP im 3-/4-Sterne-Hotel in Hochsavoyen im Mont Blanc-Gebiet
  • Zahnradbahnfahrt Blonay – Pléiades
  • Eintritt und Führung Schloss Chillon
  • Besuch des Schlosses von Prangins
  • Dampferfahrt Genf – Yvoire
  • Eintritt Teufelsschlucht
  • Besuch der Evian-Wasserwerke
  • Eintritt und Weinprobe Schloss Ripaille
  • Orgelkonzert in Les Gets
  • Seilbahnfahrt Chamonix
  • Besuch der Original-Bernhardinerzucht
  • Eintritt in das Museum des Großen Sankt Bernhard
  • Käseprobe in den Alpen

6 Tage

schon ab 439 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Mit 2 Übernachtungen in der Schweiz in Seenähe und 3 Übernachtungen in den französischen Bergen im Süden des Sees ist der Gesamtpreis attraktiv!

Handwerk,  Weinbau und Kunst sind wichtige Elemente in der Genfer See-Region. Dieses Programm bringt Ihnen die Menschen auf beiden Seiten des Genfer Sees näher.

1. Tag | Anreise nach Lausanne
Anreise durch die Zentralschweiz nach Lausanne. Unterwegs Möglichkeit zum Halt im Schloss von Romont, das ein einzigartiges Museum über die Glasmalerei beherbergt. Entdecken Sie die Geheimnisse von Pigmenten und chemischen Formeln, die früher eifersüchtig gehütet wurden. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Lausanne. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag | Alpenidylle und Schweizer Riviera
Am Vormittag entdecken Sie die Altstadt von Lausanne oder machen einen Bummel auf der herrlichen Kurpromenade. Dann führt Sie Ihr Weg vorbei am Weinbaugebiet des Lavaux, dessen steile Weinterrassen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, in den kleinen Ort Blonay. Hier erwartet Sie Ihre Zahnradbahn, die Sie durch Wälder und über Almen zu einem urigen Chalet bringt, in dem Sie mit herrlichem Blick über den Genfer See ein schmackhaftes Käsefondue genießen. Am Nachmittag geht es weiter zum Schloss von Chillon. Die mächtige Wasserburg ist eines der Wahrzeichen des Genfer Sees und eines der faszinierendsten Schlösser Europas. Im Rahmen einer Führung tauchen Sie ein in die Geschichte des Hoflebens von Savoyen und der Berner Landvögte. Nach einem Bummel in Montreux geht es am Abend zurück zum Hotel.

3. Tag | Geschichte und Geschichten um den Genfer See
Auf Ihrem Weg nach Genf halten Sie heute am Schloss von Prangins. Das größte öffentlich zugängliche Schloss in der Schweiz besitzt mit über 5500 m2 den größten historischen Gemüsegarten des Landes. Im Inneren entdecken Sie das Leben in der Schweiz im 18. und 19. Jahrhundert, vom Bauern bis zum Landedelmann. Erstaunlich auch zu sehen, dass in dieser Zeit viele Schweizer auswanderten, bevor die Schweiz ja heute ein Einwanderungsland geworden ist. Mittags erreichen Sie die internationale Stadt Genf. Nach einem Stadtbummel und der Entdeckung der Altstadt sowie der internationalen Institutionen fahren Sie dann mit dem Schaufelraddampfer weiter nach Yvoire. Das historische Fischerdorf mit seinen pittoresken Gassen versetzt Sie ins Mittelalter zurück. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel oberhalb des Genfer Sees in der Mont Blanc-Region. Abendessen und Übernachtung.


4. Tag | Erstaunliches und Kurioses zwischen See und Gebirge
Ihr Hotel befindet sich im Geopark des Chablais, der ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Eine der spektakulärsten Spuren der letzten Eiszeit ist die Schlucht der Teufelsbrücke, die in einem herrlichen Wald versteckt liegt. Sie bietet Ihnen ein grandioses Schauspiel mit ihren gewaltigen Felswänden. Anschließend Weiterfahrt nach Evian. Hier besuchen Sie die Evian-Manufaktur, in der täglich über 1 Millionen Flaschen des berühmten Wassers abgefüllt werden. Direkt beim schönen Jugendstilgebäude der historischen Thermen entspringt die berühmte Cachat-Quelle, Ursprung des weltberühmten Wassers. Noch heute können Sie hier gratis eine Wasserprobe machen. Nach einem Bummel über die gepflegte Promenade geht es dann zum Schloss von Ripaille. Das Schloss des Grafen von Savoyen ist heute ein renommiertes Weingut, dessen Wein Sie in der Kellerei verkosten.

Zum Abschluss geht es in den kleinen Ort Les Gets, dessen Kirche eine erstaunliche Orgel hat, die wir Ihnen bei einem kleinen Orgelkonzert vorstellen. Anschließend Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

5. Tag | Chamonix und Wallis
Über die Route des Hautes Alpes, die den Genfer See mit dem Mittelmeer verbindet, und durch das Arvetal fahren Sie nach Chamonix, den wohl bekanntesten Ort in den französischen Alpen und Olympiaort von 1928. Bummel durch das Stadtzentrum und spektakuläre Gondelfahrt auf den Hausberg des Ortes, den Brévent, von dem Sie einen fantastischen Blick auf das gesamte Mont Blanc-Massiv haben. Auf Ihrem weiteren Weg ins Wallis säumen zahlreiche Viertausender Ihren Weg, bevor Sie Martigny am Fuß des Großen Sankt Bernhard im Wallis erreichen. Bei einem Besuch in der Original-Bernhardinerzucht sehen Sie nicht nur die stattlichen Tiere, sondern erfahren viel Interessantes über das berühmte Hospiz auf dem Sankt Bernhard-Pass.
Der Tag endet mit einer Käseprobe in den Savoyer Alpen, bevor Sie in Ihr Hotel zurück fahren. Abendessen im Hotel.

6. Tag | Heimreise

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum

COVID-19 - Aktuelle Informationen & geänderte Öffnungszeiten

Wir reduzieren unsere Bürostunden.
Wir sind täglich von 9:00–12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr unter +49 7851 99 28 0 für Sie in Kehl erreichbar.
Unsere Büros sind also weiterhin täglich besetzt. Sie können uns daneben per Mail erreichen und wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Die meisten Mitarbeiter sind aber nur an bestimmten Tagen für Sie erreichbar, denn wir haben unsere Arbeitszeiten einteilen müssen.

Viele Partner in Frankreich sind aber wegen der von der französischen Regierung verordneten Schließungen unerreichbar.
Bitte haben Sie deswegen Verständnis dafür, wenn unsere Antworten in diesen Zeiten etwas länger brauchen.