Elsass – Champagne-Ardenne – Lothringen

Lothringen mit allen Sinnen

Place Stanislas, Nancy. © AdobeStock-Laurent (Pictarena)
Place Stanislas, Nancy. © AdobeStock-Laurent (Pictarena)

Centre Pompidou Metz, Flohmarkt und Moselkreuzfahrt

  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet
  • 1 x Abendessen im Hotel oder Restaurant
  • 1 x Abendessen im Rahmen der Kreuzfahrt
  • 1 x Quiche Lorraine-Essen in einer Brasserie
  • Abendliche Schifffahrt auf dem Rhein-Marne-Kanal ca 3 Std.
  • Stadtführung Metz und Nancy
  • Markt-Verkostungen in Metz
  • Eintritt Centre Pompidou Metz (Di. geschlossen)
  • Besuch des Maison des Mirabelles mit Schnaps und Kuchen

4 Tage

schon ab 269 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Lothringen bietet eine Vielzahl an interessanten Ausflügen in die Geschichte.  Kulinarische Höhepunkte und viel Atmosphäre zeichnen dieses neue Programm aus.  Sie wohnen in Nancy, z.B. in einem 4-Sterne-Hotel direkt am herrlichen Place Stanislas.

1. Tag | Über die Maginot-Linie nach Metz
Anreise über Saarbrücken nach Metz/Nancy. Auf dem Weg nach Frankreich machen Sie Halt am größten Fort der Maginot-Linie, dem Großwerk Hackenberg. Kilometerlange Gänge, ein großes Kraftwerk, das eine ganze Stadt versorgen konnte, mächtige Geschützstände und der riesige Zentralbahnhof geben einen beeindruckenden Einblick in die Befestigungsanlage, die 1200 Soldaten Platz bot. Abendessen und Übernachtung in Nancy.

2. Tag | Metz – Centre Pompidou
Morgens bringen wir Sie mit einer Stadtbesichtigung und verschiedenen Verkostungen auf den Geschmack von Metz, den früheren Hauptort der Region Lothringen. Metz war im frühen Mittelalter Stammsitz der Karolinger und später Freie Reichsstadt. Sie sehen die Altstadt und machen eine Weinprobe auf dem Markt und eine Käseprobe. Am Nachmittag besuchen Sie das spektakuläre 2010 eröffnete „Centre Pompidou“ in Metz, die Außenstelle des berühmten Pariser Museums. Abends unternehmen Sie eine idyllische Kreuzfahrt auf dem Rhein-Marne-Kanal.

3. Tag | Nancy und Mirabellenhaus
Besichtigung von Nancy. Die Hauptstadt des Jugendstils empfängt Sie mit dem prächtigen Place Stanislas. Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie überall schöne Bauten in Jugendstilarchitektur. Zum Mittagessen haben Sie die Gelegenheit, in der berühmten „Rue Gourmande“, der „Fressgass“ von Nancy gewissermaßen, einen preiswerten Imbiss einzunehmen.

Am Nachmittag lernen Sie im Maison des Mirabelles die Spezialitäten der Region kennen, die daraus hergestellt werden. Auf dem Rückweg nach Metz sehen Sie die spätgotische Basilika Saint Nicolas du Port. Abends Quiche Lorraine-Essen in einer Brasserie in der Altstadt.

4. Tag | Heimreise
Nach einem reichhaltigen Frühstück treten Sie mit vielen neuen Erlebnissen die Heimreise über Luxemburg an.

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum

COVID-19 - Aktuelle Informationen & geänderte Öffnungszeiten

Wir reduzieren unsere Bürostunden.
Wir sind täglich 9:00–12:00 Uhr unter +49 7851 99 28 0 für Sie in Kehl erreichbar.
Unsere Büros sind also weiterhin täglich besetzt. Sie können uns daneben per Mail erreichen und wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Die meisten Mitarbeiter sind aber nur an bestimmten Tagen für Sie erreichbar, denn wir haben unsere Arbeitszeiten einteilen müssen.

Viele Partner in Frankreich sind aber wegen der von der französischen Regierung verordneten Schließungen unerreichbar.
Bitte haben Sie deswegen Verständnis dafür, wenn unsere Antworten in diesen Zeiten etwas länger brauchen.