Paris – Ile-de-France

Im Schloss der Rothschilds

****-Sterne Luxus-Hotel Schloss  Montvillargenne bei Paris © ****Château de Montvillargenn
****-Sterne Luxus-Hotel Schloss Montvillargenne bei Paris © ****Château de Montvillargenn

Der reiche Norden von Paris und der ILE-DE-FRANCE

  • 3 x Ü/ Frühstücksbüffet im 4-Sterne-Schlosshotel
  • 2 x 3-Gang-Menü im Schlosshotel
  • 1 x 3-Gang-Menü in einer Brasserie in Paris
  • Tagesführung in Paris und Saint Denis
  • Besuch des Pariser Parfümmuseums
  • Eintritt Paris Story „die versteckten Winkel von Paris“
  • Geführter Rundgang in Auvers
  • Besuch der Mansardenkammer von van Gogh
  • Eintritt für die Gärten und das Wohnhaus des Malers Monet
  • Eintritt Schloss und Pferdeställe von Chantilly

4 Tage

schon ab 365 €

  • Reisebeschreibung
  • Leistungen • Termine • Preise*

Reisebeschreibung

Stellen Sie sich ein großes Schloss im anglo-normannischen Stil in einem 6 Hektar großen Park vor. Das Schloss Montvillargenne wurde Ende des 19. Jahrhunderts von der berühmten Familie Rothschild erbaut, die hier rauschende Feste feierte. Heute ist das Hotel mit seiner modernen Dépendance einer der schönsten Ausgangspunkte für Ihre Reise nach Paris und in die nördliche Region der Ile de France.

1. Tag | Über Senlis nach Chantilly
Anreise in die Ile-de-France im Norden von Paris. Kurz vor Chantilly machen Sie einen Halt in Senlis. Die historische Innenstadt mit ihren Palais und der prächtigen Kathedrale ist ein Schmuckstück der Gotik in der Picardie. Genießen Sie einen ersten Bummel und schnuppern Sie französische Atmosphäre. Die Region um Chantilly ist das Refugium reicher Pariser Familien. Schon bei Ihrer Anreise wird Ihnen die große Anzahl prächtiger Villen und Gartengrundstücke auffallen. Der Ort selbst beherbergt neben einem der schönsten Schlösser aus der Renaissance eine Pferderennbahn und ist heute das größte Zentrum der Vollblutzucht in Frankreich. Abendessen im Hotel.

2. Tag | Über Saint Denis nach Paris
Die prächtige gotische Kathedrale von Saint Denis ist die Grablege der französischen Könige. 78 Könige und Königinnen sowie 63 Prinzen liegen hier begraben. Die Abtei wurde bereits von Karl dem Großen gegründet. Hier wurde unter dem visionären Abt Suger der gotische Baustil erfunden. Anschließend Weiterfahrt am futuristischen Stade de France vorbei in die Pariser Innenstadt. Im Rahmen der Stadtrundfahrt sehen Sie die schönsten Punkte der französischen Hauptstadt. Am Nachmittag haben Sie Zeit zum Bummeln durch die großen Kaufhäuser und besuchen das Pariser Parfümmuseum in einem alten Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert. Danach zeigen wir Ihnen im „Paris Story“ in einem faszinierenden Film die versteckten Winkel von Paris. Abendessen in einer schönen Pariser Brasserie. Anschließend Heimfahrt zum Schloss (Abendessen auch im Schloss gegen Zuschlag möglich).

3. Tag | Van Gogh und das Seinetal
Die letzten Monate seines Lebens verbrachte der berühmte Maler van Gogh im kleinen Städtchen Auvers bei Paris. Der Spaziergang auf seinen Spuren durch die Rue Daubigny führt Sie an der Kirche vorbei, die er mehrfach gezeichnet hatte, bis zu seinem Grab auf dem kleinen Friedhof. Noch ein Stück weiter liegt das berühmte Getreidefeld, ebenfalls sein einstiges Motiv, und direkt davor, wie überall im ganzen Ort, können Sie jeweils das Motiv unmittelbar mit van Goghs Original vergleichen, das auf einer Schautafel abgebildet ist.
Zum Abschluss besuchen Sie die bescheidene Mansardenkammer in der Auberge de Ravoux, die er bewohnte. Zur Mittagspause fahren Sie weiter durch das malerische Seinetal zu einer romantischen Wassermühle. Danach besuchen Sie das Wohnhaus des berühmten impressionistischen Malers Monet in Giverny, der für seine herrlichen Gartenbilder und Seerosenteiche bekannt ist. Anschließend Rückfahrt zu ihrem Schlosshotel und Abendessen.

4. Tag | Schloss Chantilly und Heimreise
Das Schloss von Chantilly gehört wegen seiner herrlichen Gartenanlagen, seiner Bibliothek und Kunstsammlung zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Sein bekanntester Schlossherr, der große Konnetabel Anne de Montmorency, diente sechs Königen und war 40 Jahre lang der mächtigste Mann in Frankreich. Die herrliche Wasserburg hat ein großes Kanalsystem, wunderschöne Gärten und Kathedralen-ähnliche Pferdeställe. Nach der beeindruckenden Besichtigung treten Sie die Heimreise an.

*Die genannten Preise gelten ausschließlich für Reiseveranstalter und Wiederverkäufer wie z. B. Busunternehmen. Die Angebote gelten daher nicht für Endverbraucher und Einzelpersonen.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Statistik
Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


Details anzeigenImpressum

COVID-19 - Aktuelle Informationen & geänderte Öffnungszeiten

Wir reduzieren unsere Bürostunden.
Wir sind täglich 9:00–12:00 Uhr unter +49 7851 99 28 0 für Sie in Kehl erreichbar.
Unsere Büros sind also weiterhin täglich besetzt. Sie können uns daneben per Mail erreichen und wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Die meisten Mitarbeiter sind aber nur an bestimmten Tagen für Sie erreichbar, denn wir haben unsere Arbeitszeiten einteilen müssen.

Viele Partner in Frankreich sind aber wegen der von der französischen Regierung verordneten Schließungen unerreichbar.
Bitte haben Sie deswegen Verständnis dafür, wenn unsere Antworten in diesen Zeiten etwas länger brauchen.